Brot und Brötchen

Es gibt sie noch. Bäcker, die ihre ganze Seele in ihre Arbeit legen. Wir von backsüchtig sind solche Bäcker. Weil wir etwas besitzen, das man nicht lernen kann, sondern hat. Leidenschaft und Fantasie. Und wenn man sie hat, dann muss sie raus und ins Brot bzw. Brötchen. Und das schmeckt man. Kommt und probiert selbst. Täglich ab 5.00 h mischen, kneten, formen wir und heizen den Ofen in unserer Backstube an, damit wir euch ab 8.00 h mit frischem Brot und Brötchen bedienen können. Was immer ein bestimmtes Mehl in Verbindung mit Wasser und Salz will und geschmacklich sein kann, wir finden es heraus. Brotbacken ist echt eine weit verbreitete Angelegenheit. Doch um das beste Brot aller Zeiten für ein explosives Geschmackserlebnis zu backen, dafür muss man richtig backsüchtig sein.

Ruchbrot

In diese Köstlichkeit haben wir wertvolle Mineralien und die Frische eines klaren Morgens in den Schweizer Bergen eingebacken. Ein dunkles Brot mit einer leicht rauchigen Geschmacksnote für intensive Genussmomente.

Kastenweißbrot Dinkel

100 % Dinkel und dabei super soft und fluffig, unser Dinkelweißbrot aus dem Kasten. Ob süß oder deftig, so kann genussvoll geschlemmt werden.

Leinenbrot

Eine geschmackvolle Hommage an unsere schöne Leineweberstadt Bielefeld ist unser Dinkel-Roggenvollkornbrot, das wir mit gestoßenem Leinsamen und gerösteten Sonnenblumenkernen veredeln.

Sparrenbrot

Frischer, reiner Roggen liefert das Mehl für dieses Brot. Im Gegensatz zu seiner kleinen Schwester, dem Paderborner Landbrot, wurde das Korn hier dunkel ausgemahlen und verleiht dem Sparrenbrot seinen herzhaft duftigen Geschmack.

Italienisches Landbrot

Unter der Sonne Siziliens gereift schenkt das volle Korn des Durum-Weizens dem Grando Doro seine gelbe Krume und goldfarbenen Brotteig. Die Naturhefe aus Trauben sorgt für einen saftig lockeren Brotkern. Poesie südländischer Momente, die auf der Zunge zergeht.

Tiroler Nußbrot

Ein echter Tiroler aus Ruchweizen- und einem feinen Anteil Roggenmehl. Sanft angeröstete Walnüsse werden dem Teig hinzugefügt und sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis. So ein Aroma lässt sich nur mit „Mmmmmhhh“ beschreiben.


Kornspeicher

Dieses reichhaltige Roggenschrotbrot verdankt seinen aromatischen Geschmack der besonderen Fähigkeit des Roggenschrots in wässriger Reifephase wertvolle Mineralien frei zu setzen. Zu jeder Tageszeit ein delikates Kraftpaket.

Schweizer Bergfladen

Dieses Weizenbrot aus Ruchmehl überschreitet Grenzen, im Geschmack und in der Welt. Ein mediterranes Ciabatta mit Schweizer Seele und dem vollen Aroma eines Sonnenuntergangs am Meer. Ein Biss und ihr könnt es schmecken, riechen, fühlen.

Apfelblüte

Ein Weizenbrot, das ein besonderes Stück Natur in sich trägt: frische Äpfel. Brotliebhaber und leidenschaftliche Genießer sollten sich schnell eine Scheibe abschneiden und den Geschmack von fruchtigem Herbst mit in den Tag nehmen.

Baguette

Ein ausdrucksstarker Franzose aus Weizenmehl, dem wir viel Zeit schenken, damit er sein besonderes Aroma entfalten kann. Ein Abend zu zweit mit diesem knusprigen Naturburschen und euer Gaumen reist mit euch in die Provence.

Mosna Pollenta (Glutenfrei)

Herzhaft oder Süß, immer glutenfrei. Wir vergeben die Geschmacksnote „sehr gut!“.

Andy’s Brot (Glutenfrei)

Glutenfrei und trotzdem locker und saftig. Nicht nur für alle Allergiker haben wir ein Brot auf Basis eines Buchweizenmehls erfunden, das keine Unterschiede macht. Dieser Geschmack schließt Freundschaften. Fürs Leben.

Knautzen

Der Teig für diese Brötchen durfte 72 Stunden reifen, bevor die Knautzen in den Ofen kommen. Schon der erste Biss bestätigt, das hat sich gelohnt. Eine unglaubliche Kruste, knackig und lecker, umhüllt den saftig lockeren Brotkern aus Durum-Weizen. Lasst es ruhig mal krachen.

Ruchbauernbrötchen

Diesen rustikalen Landburschen haben wir in liebevoller Handarbeit für deftige Genießer buchstäblich aufgerissen. Seine rauchige Geschmacksnote und dunkle Krume verleiht ihm das Ruchmehl.

Kornbatzen

Ballaststoffreich, knackig und voller Mineralien. Unser Kornbatzen ist ein delikater Helfer des Stoffwechsels. Das Beste aus Weizen und Roggen war uns noch nicht genug. Leinsaat, Kürbis- und Sonnenblumenkerne runden Geschmack und Wirkung ab.

Dinkelkrüstchen mit Kürbis

Viel Dinkel und besonderes Krüstchen, verfeinert mit Kürbisöl und Kürbiskernen. Das Richtige für bekennende Genießer. Der leicht nussige Geschmack des Dinkels und das süßlich-herbe Aroma des Kürbisöls sind eine unwiderstehliche Grundlage für einen süßen Aufstrich.

Laugenkringel

Bevor er sich geschmackvoll kringeln darf, rastet der Vorteig einen Tag lang, um dann nach einem genüsslichen Bad in „Lauge“ im Ofen kross zu backen. Zu diesem Gebäck passt nicht nur Kaffee. Auch Bier und Wein bringen seine besten Geschmacksseiten zum Vorschein.

Laugencrossaint mit Saaten

Croissaints mit Lauge und Körnern? Haben wir natürlich auch. Süß-salziger Genuss im Blätterteig, mit Saaten veredelt.

Rosinenbrötchen

Eine süße Delikatesse mit einem verheißungsvollen Geheimnis: Der Hefeteig unserer Rosinenbrötchen wird mit Bielefelder Sahne-Pudding angerührt. Und anschließend direkt auf der Steinplatte gebacken. So bleibt er lange saftig. Frag deine Geschmacksnerven, ob Süßes oder Deftiges. Wir holen die Antwort schon mal aus dem Ofen.

Spekulatiusbrötchen

Gebackene Weihnachtsstimmung im Hefeteig. Dafür sorgt eine feine Scheibe Spekulatiusteig. Weihnachtsmann und Christkind sind sich allerdings einig, dieser Genuss ist nicht nur zu Weihnachten erlaubt.

Splitterbrötchen

Was passiert, wenn ein Berliner nach Bielefeld reist. Er wird zart, süß und bekommt eine knusprig-splittrige Haut. Unsere Splitterbrötchen sind etwas ganz Besonderes. Und wer denkt, er schmecke Marzipan heraus, dem zergeht gerade die feine Butter im Teig auf der Zunge.